Stickvorlage Selbermachen

Stickvorlagen kannst Du ganz einfach selber herstellen.

Stickvorlage selbermachen Handstickerei diy tutorial diyidee für Sofakissen Plattstich

Diy Anleitung Stickvorlage Selbermachen

Du hast ein Lieblingsfoto oder Motiv und willst es auf einem Stoff verewigen? Klasse Idee! Es gibt verschiedene Möglichkeiten das zu tun. Mit einer Handstickerei musst Du das Foto erst auf den Stoff übertragen, um es dann mit einem Plattstich sticken zu können. Wie Du eine Stickvorlage selbermachen kannst, erkläre ich Dir in dieser diy Anleitung.

Mit Bügelfolie kannst Du Fotos ausdrucken und aufbügeln (zur Anleitung hier entlang). Außerdem kannst Du das Motiv auch plotten.

Das tolle an Handstickereien ist, dass Du so ein absolut individuelles Stickbild erzeugst. Stickvorlagen Selbermachen geht leicht und schnell. Für das Sticken selber musst Du je nach Motiv einige Stunden einplanen. Das Sticken mit der Hand entspannt und Du wirst staunen wie fantastisch Dein Motiv aussehen wird. Schließlich kannst Du ein Kissen (gratis Anleitung hier), einen Vorhang oder ein Täschchen so zu einem ganz besonderen Stück verzieren.

Meine hier gezeigten Motive habe ich für ein Wendekissen gestickt und zwei Stickvorlagen erstellt. Es ist ein Fötus und ein Liebespaar.

Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

  • Bügelstift
  • Pergament- oder Butterbrotpapier
  • Stoff
  • Bügeleisen
  • Stickgarn
  • Nadel

Stickvorlage selbermachen Handstickerei diy tutorial diyidee für Sofakissen Plattstich

Vorlage kopieren

Pause das Bild mit einem Bleistift ab. Um das Bild später richtig herum auf den Stoff zu sticken, musst Du es spiegelverkehrt aufbügeln. Die einfachste Methode dafür ist, das Bild mit einem Bleistift abzupausen, das Pergamentpapier umdrehen, und die Linien mit dem Bügelstift nachzeichnen. Ich habe die Linien so gewählt, dass sie mir die hellsten Flächen und die Konturen des Fötus zeigen.

Der Bügelstift lässt sich eventuell nicht herauswaschen.

Bügeln

Lege nun das Pergamentpapier mit der Bleistiftzeichnung auf den Stoff. Bevor Du es bügelst, richte es mit der exakten Position aus. Bügle über das Pergamentpapier nach Herstellerangaben des Bügelstiftes. Ich habe Baumwollstufe 2 gewählt.

Wenn Du das Papier leicht anhebst, kannst Du überprüfen, ob sich der Stift schon übertragen hat. Falls nicht bügle nochmal über die gleiche Stelle. Achte darauf das Papier auf die exakte Position zurückzulegen.

Garnwahl

Nun kommt der schönste Teil, das Sticken! Ich habe den Plattstich gewählt. Bei meiner kostenlosen Nähanleitung „Herzenssache“ findest Du eine Erklärung zu 4 verschiedenen Stickstichen. Mir war es wichtig die Hintergrundfarbe in das Bild miteinzubziehen. Sie sollte bei meinen Flächen die hellsten Stellen der Haut zeigen. Gleichzeitig wollte ich, dass die Stickerei mit dem Hintergrund verschwimmt.

Stickrahmen

Stickrahmen sind eine tolles Hilfs-Werkzeug. Du kannst Du Stoff ganz leicht zwischen die zwei runden Rahmen klemmen. Doch achtung, verziehe ihn nicht, sonst wird die Stickerei schief. Mit dem Rädchen spannst Du den Stoff fest ein. Und nun sticke los!

Falls der Rahmen Abdrücke auf Deinem Stoff hinterlässt, kannst Du ihn später vorsichtig von links bügeln.

Konzept

Wenn Du so frei ohne richtige Vorlage stickst, hilft es sich im Vorhinein ein Konzept zu überlgen. Ich hätte mir zum Beispiel auf der Vorlage die hellen und dunklen Flächen anmalen können. Oder wenn Du den Kreuzstich wählst, könntest Du auf Deine Fotovorlage ein Raster aus Qadraten aufzeichen (oder gleich auf kariertes Papier ausdrucken). Ich habe die Stichlängen und den Verlauf der Flächen sehr intuitiv gewählt. Dadurch musste ich auch einpaarmal die Stickerei auftrennen (sie den lila Fleck unterhalb des Schlüsselbeins, den gibt es nicht mehr).

Fertigstellen

Die geschtickten Flächen erinnern mich einbißchen an Malerei. Es ist schwer den genauen Zeitpunkt zu wissen, um aufzuhören. Fehlt vielleicht noch eine Fläche? Sollte ich nicht doch lieber…? Diese freie Art zu Sticken ist sehr intuitiv, weshalb sie mir auch so gut gefällt.

Ich hoffe, dass Euch mein Beitrag inspirieren konnte!

Das Kissen ist für die Kreativ-Aktion von Aprilkind entstanden: „DIY Wendekissen – Kreativ Dich glücklich!“

Stickvorlage selbermachen Handstickerei diy tutorial diyidee für Sofakissen Plattstich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Anita | 2.09.2014

    Ich danke Dir!!!!

  • Kommentar von Fräulein K. | 2.09.2014

    Die Motivwahl ist zwar nicht unbedingt meines, aber das ergebnis ist wirklich schön geworden