Nähanleitung Erweiterung: Windeltasche mit integrierter Wickelunterlage

, | 21.08.2016

Windeltasche und Wickeltasche naehen Erweiterung
Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Ebook Patin – Be inspired by KurzeWaren

Mit meiner Ebook Paten Aktion puste ich eine Menge frischen Wind in meine Anleitungen, der euch, liebe Näherinnen, das Nähen um einiges erleichtert.

Was ist neu an den Ebooks? Die Windeltasche könnt ihr euch z.B. von makerist, im Din A1 Format ausgedruckt zuschicken lassen. Das lästige Kleben wird euch so erpart. In den Anleitungen sind weiterführende Links gesetzt, um euch passende Inhalte von meinem Blog ganz easy zu zeigen.

Heute beehrt uns Dunja von KurzeWaren mit einem Erweiterungstutorial für meine Wickeltasche (zum Schnittmuster). Sie hat so einige Näh-Tipps auf Lager und zeigt wie ihr die Wickeltasche noch schöner nähen könnt.

Hallo, mein Name ist Dunja und ich nähe seit 2013 unter dem Label KurzeWaren mit viel Freude fröhliche Dinge für große, kleine und ganz kleine Menschen.

Hauptberuflich bin ich oft auf Reisen und habe daher das große Glück, regelmäßig neue Stoffläden erkunden zu können. Ich besuche gerne Messen und suche dort nach Stoffen, die nicht jeder schon kennt. Außerdem lese ich mit viel Spaß Nähblogs aus aller Welt.

Einen eigenen Blog habe ich nicht, dazu fehlt leider die Zeit; viel lieber bin ich in jeder freien Minute im KurzeWaren Atelier und tüftle an neuen Ideen oder gebe Nähworkshops für Kinder.

Eine Auswahl meiner Sachen verkaufe ich bei DaWanda ,natürlich poste ich auch bei facebook und habe einen Instagram Account.

Vor ein paar Wochen habe ich mich als E-Book Patin beworben und durfte für Anita / „Frau Scheiner“ einen Schnitt probenähen [nbsp]- und anschließend ein wenig klugscheißern und Verbesserungsvorschläge machen, wohl wissend, dass ich niemals in der Lage wäre, so ein ganzes E-Book zu schreiben. Vielen Dank Anita, dass ich mitmachen durfte, es hat einen Riesenspaß gemacht!

Die tollen, professionellen Fotos meiner Windeltasche auf dem Bootssteg hat Robert Poorten Fotografie angefertigt.

Herzliche Grüße von (hinter) der Nähmaschine!

Dunja

Und hier kommt mein Tutorial „Windeltasche mit integrierter Wickelauflage deLuxe“

Alles basiert natürlich auf dem EBook von Frau Scheiner. Allerdings mit folgenden Änderungen:

– An Stelle von Volumenvlies verwende ich ByAnnies Soft and Stable. Das ist zwar um einiges teurer, polstert aber besser, hält die Form auch nach vielen Waschgängen und ist insgesamt weicher als H630.

– Außerdem wollte ich die Innenfächer gerne aus zwei Stoffen (statt wie im Original aus einem Stoff) anfertigen. Für die Stabilität der Fächer habe ich dann wieder H630 genommen.

– Als Verschluss verwendete ich farbiges Klettband.

– Für die Innenseite nahm ich keinen abwaschbaren Stoff, da ich die Unterlage auch als Unterwegs-Krabbeldecke verwenden möchte. Dafür habe ich ein farblich passendes Stück abwaschbaren Stoff als Wickelunterlage in einem der Innenfächer immer dabei.

Und los geht’s … Meine Zuschnitte sehen dann so aus (Soft and Stable bitte an allen Seiten sicherheitshalber 2 cm größer als Innen-, bzw. Außenstoff zuschneiden)

Anleitung Wickeltasche naehen Erweiterung

Fächer vorbereiten

Damit beim Zusammennähen des Fächerstoffes kein Wulst am Saum entsteht, bitte das Volumenvlies H630 vor dem Aufbügeln an allen Seiten um je 0,7 cm (oder eben die von Euch verwendete Nahtzugabe) kürzen (Anmerkung Anita: dieser wertvolle Tipp ist in der neuen Ebookversion schon drin).

Wenn ein zweiter Kontraststoff für die Fächer verwendet wird, dann an Ober- und Unterseite ebenfalls jeweils in der Größe Eurer Nahtzugabe umbügeln und etwas oberhalb der Mitte auf den eigentlichen Fächerstoff nähen.

Wenn Ihr Euren Fächerstoff dann rechts auf rechts zusammengelegt und an der langen Kante zusammengenäht habt, sieht er so aus:

Nahtzugabe auseinanderbügeln (Achtung, nicht zu heiß bügeln! Sonst ist das Volumenvlies beleidigt). Fächerschlauch wenden und [nbsp]wieder bügeln.

Die weitere Verarbeitung ist einfacher, wenn Ihr den Schlauch nicht direkt an der Naht bügelt, sondern diese oberhalb der Bügelkante, aber selbstverständlich noch immer auf der späteren Fächerinnenseite, liegt. Sonst muss sich Eure Maschine später durch viele unnötige zusätzliche Stoffschichten quälen.

Den Fächerschlauch auf dem Außenstoff der Wickelunterlage platzieren

ACHTUNG: Da ich mit Soft and Stable arbeite und die Innenseite der Tasche später noch absteppen will, habe ich auf den Außenstoff KEIN Volumenvlies aufgebügelt. Wenn Euch das Steppen zu aufwändig ist, bitte jetzt Volumenvlies auf den Außenstoff bügeln.

Auch hier der Tipp: an allen Seiten das Vlies um die Nahtzugabe kürzen, das erspart Wülste beim späteren Zusammennähen.

Fächerstoff feststeppen. Zuerst an der Kante, die zur Stoffmitte zeigt und dann an den Außenkanten. Nun könnt Ihr einzelne Fächer absteppen; die Breite der Fächer bleibt Euch überlassen. Bitte denkt daran, am Ende wird die komplette Unterlage noch einmal in der Mitte gesteppt, so dass automatisch zwei Fächer entstehen, die Ihr jetzt nach Euren Wünschen unterteilt.

Der Verschluss

Auch hier gilt: Volumenvlies an allen Seiten um die Nahtzugabe kürzen, dann links auf eines der beiden Stoffstücke aufbügeln. Stoffstück umdrehen und den flauschigeren (!) Teil des Klettbandes (ich habe eine Länge von 8 cm genommen) auf die rechte Stoffseite aufnähen. Ich finde, es sieht schöner aus, wenn man die Ecken des Klettbandes hier ein wenig abrundet.

Beide Stoffstücke, man braucht ja für den Verschluss zwei Stücke (eines mit Volumenvlies und Klettband und eines ohne alles), in der gewünschten Form (bei mir ist es rund) zuschneiden und rechts auf rechts zusammennähen.

Die Rundung am besten mit einer Zackenschere nachschneiden, oder eben entsprechend mit einer Schere kleine Dreiecke ausschneiden. Dabei darauf achten, dass nicht über die Naht geschnitten wird. Auf diese Weise lässt sich die Rundung nach dem Wenden schöner ausformen. Jetzt den Verschluss wenden.

Den Verschluss anbringen.

Das Gegenstück Klettband (das störrische J) wird entsprechend der Schnittmustermarkierung für die Druckknöpfe auf dem Außenstoff angebracht. Erst mit Stylefix befestigen, Position nochmals überprüfen, dann festnähen. Auch hier habe ich die Klettband-Ecken ein wenig abgerundet.

Der eben angefertigte Verschluss wird auf dem Außenstoff der Tasche fixiert und innerhalb der Nahtzugabe festgenäht – und zwar mit der Klettbandseite nach oben.

Die fertige Außenseite sieht dann so aus:

Die Innenseite (die Wickelseite)

Den Innenstoff mit einem Abstand von 5 cm auf das Soft and Stable steppen, dabei das Soft and Stable ordentlich nach allen Seiten ziehen, damit der Innenstoff am Ende schön glatt abgesteppt ist.

(Beim akkuraten Steppen hilft eine separate Führungsstange enorm weiter. Ich glaube, die ist bei vielen Nähmaschinen dabei und kann in die Füßchenhalterung eingesteckt werden. Dadurch kann der Abstand der einzelnen Reihen ganz easy eingehalten werden und das Anzeichnen entfällt!) Wichtig: Von innen nach außen steppen, also zuerst einmal diagonal mittendurch nähen und dann von dort aus Richtung Rand Reihe um Reihe nähen. Dann alles um 90 Grad drehen und noch mal von vorne … Anschließend das überstehende Soft and Stable abschneiden.

Viel Arbeit und sie lohnt sich.

Das Sandwich

Außen- und Innenstoff werden rechts auf rechts gelegt und NUR auf der kurzen unteren Seite, die den Fächern am nächsten ist, zusammengenäht. Stoffstück wenden, die eben genähte Kante bügeln und auf der rechten Seite mit einem Abstand von ca. 0,5 cm erneut absteppen.

15 cm vom Außenrand abmessen und nochmals absteppen.

Das erleichtert den nächsten Schritt.

Lege den Innenstoff mit der linken Stoffseite auf den Tisch. Dann falte den eben abgesteppten Fächerteil rechts auf rechts auf den Innenstoff und darüber dann den Außenstoff, auch wieder rechts auf rechts auf den Fächerteil.

Alles gut feststecken und einmal rundherum absteppen. Wendeöffnung nicht vergessen!!!!

Jetzt kommt das Finish: Die Ecken vorsichtig bis kurz vor der Naht abschneiden, wenden. Alles auf der rechten Seite nochmals mit 0,5 cm Abstand zum Rand absteppen; dabei wird ganz elegant auch gleich die Wendeöffnung mit geschlossen. Das komplette Sandwich einmal in der Mitte parallel zur langen Kante durchsteppen (Ihr erinnert Euch: Der Fächerschlauch wird automatisch mittig geteilt).

Zusammenfalten …. Sich freuen, dass die Klettbandstreifen vom Verschluss auch tatsächlich aufeinandertreffen …

… Fertig!!!!

Nun das Stück abwaschbaren Stoff, Feuchttücher, Windeln und ein Spielzeug einpacken und dann nichts wie raus ins Freie!!!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.