Geschenkidee für Weihnachten: ein Steckenpferd nähen

| 08.11.2016

Steckenpferd Gastbeitrag Nya
Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Ebook Patin – be inspired by nya

Das Steckenpferd ist eins meiner beliebtesten kostenlosen Schnittmuster. Auch dieses konnte der Überarbeitung nicht entgehen und ich freue mich sehr Sonja von dem Blog „Nya“ als Ebook Patin gewinnen zu können. Sie hat ein süßes Pferdchen genäht und vielleicht ist es auch für Dich eine hübsche Geschenkidee für Weihnachten.

Wie heißt dein Blog und worüber schreibst du?

Nya’s Ecke. Ich schreibe über Selbstgemachtes. Meist ist es Genähtes für meine kleine Lausmaus und auch gerne für meinen Mann oder mich. Ich schreibe auch über andere Themen wie z.B. Lieblingsrezepte, oder sonstige selbstgemachte Dinge.

Wie lebst du deine Kreativität aus? Was nähst du gerne?

Ich lebe meine Kreativität mit Nähen aus, in der Küche und beim Basteln. Ich nähe was gerade “gebraucht” wird.
Am liebsten nähe ich für meine Lausmaus Kleidung oder Spielzeug. Im Moment erfreue ich mich sehr über eine Picknickserie, die meinem Mann sehr gefällt. Das spornt mich sehr an, wenn er happy über Genähtes ist und sogar den benötigten Stoff bzw. weitere Utensilien einkauft.

Welche Stoffe/Desginer magst Du? Welche Stoffe würdest du für dieses Ebook empfehlen?

Ich finde Lillestoff sehr toll. Besonders Susalabim und Klutjebund. Petra Laitner finde ich auch toll.
Für das eBook Steckenpferd empfehle ich Webware (feste Baumwolle, Cord, Jeans, etc.). Ich habe einen Washed Cord
verwendet. Für die Applikationen reichen auch Stoffreste aus Jersey.

Was war das Besondere (schwer oder einfach zu nähen etc.) an diesem Ebook bzw. am Nähstück?

Etwas schwer war das Zusammennähen der 2 Kopfteile, speziell bei den Ohren, weil viel Stoff auf einem kleinen Fleck ist. Mit einem linken Geradestich und dem Reißverschlussfüßchen, war das dann kein Problem mehr. Das Füllen des Kopfes erfüllte mich mit Freude, weil dabei das Endergebniss sichtbar näher kommt.

Was möchtest du in der Bloggernähwelt noch erleben?

Fairness und Frieden. In der letzten Zeit lese ich oft, dass der Eine dem Anderen was geklaut oder kopiert wurde. Ich finde das traurig. Man sollte die Ideen jedes Einzelnen würdigen und wertschätzen. Die Hülle und Fülle an Nähern und Designer ist groß und so kommt es nunmal vor, dass es ähnliche Ideen gibt. Ich sehe bei Probenähern oft, dass sie die selben Stoffe benutzen, die ich mir gedacht habe. Deswegen ist es nicht geklaut. Bei der Menge an NäherInnen kommt es halt vor, dass zwei die gleiche Idee oder Geschmack haben. Es sieht im Endeffekt jedoch doch wieder anders aus. Und das ist gut so.

Welche NähTipps, Bücher oder Blogs haben deinem Können einen riesigen Schubs gegeben?

Das erste, was ich seit der Schulzeit genäht habe, war zufällig das eBook Nackenhörnchen von dir. Die dortigen Tipps haben mir sehr geholfen und so hab ich mir auch eine Grundausstattung an Nähutensilien (z.B. eine Zackenschere) zugelegt, die ich heute nicht mehr missen möchte. Weiter haben mir die eBooks und das Buch “Nähen mit Jersey kinderleicht” von Klimperklein/ Pauline Dohmen sehr geholfen.

Ebenso das www und youtube. Gerne schaue ich bei Kluntjebund rein. Das meiste habe ich durch Klimperklein und üben, üben, üben gelernt. Fehler gehören auch einfach dazu.

Wie stellst du dir die perfekte NähZeit vor?

Allein daheim ohne Mann und Kind. Da komme ich am Meisten voran.
Dein letztes Wort: Danke!

Merken

Merken

Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Anita | 6.12.2016

    Hallo Kristin,

    oben ist die kostenlose Anleitung verlinkt. Darin kannst Du nachlesen, wie Du den Kopf am Besten begestigst.

    Liebe Grüße, Anita

  • Kommentar von Kristin | 6.12.2016

    Hallo,
    das ist wirklich ein ganz süßes Pferdchen 🙂 Wie bekommt man den Kopf am Besten am Holz fest?
    LG kristin