diy Schlüsselanhänger aus SnapPap – veganes Leder

| 08.07.2015

Schlüsselanhänger aus SnapPap Schnittmuster
Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Heute ist der dritte Tag in meiner Blogwoche zum Thema SnapPap (Partnerlink) – oder veganes Leder, wie sie auch genannt wird. Gestern habe ich das praktische Sommerspiel „Snap mich“ vorgestellt und am Montag eine Materialkunde inklusive Wochenüberblick. Ich nähe ja gerne komplizierte Ideen. Mein Vorsatz für die SnapPap-Ideen war, einfache und leichte Diy- und Nähideen zu verwirklichen.

Die Schlüsselanhänger

Klar, Schlüsselanhänger nähen ist so ziemlich das einfachste inklusive schnellem Ergebnis und ideal als Nähanfänger Projekt. Viel mehr gibt es zu den Schlüsselanhängern gar nicht zu sagen, denn sie sind ja allgegenwärtig. Aus einer Idee, das umknüpfte Band, habe ich dann spontan ein Armband gemacht.

Mit der SnapPap geht das noch einfacher. Denn sie lässt sich, im Gegensatz zu Leder, wunderbar leicht mit der Nähmaschine vernähen.

Zum Schnittmuster

Sticken

Ich liebe ja nicht nur das Maschine nähen, sondern auch das „richtige“ Handarbeiten. Immer wieder schmücke ich meine Nähstücke mit Handnähten und Zierstichen wie z.B. die Babyrasseln oder das Stoffherz.

Also schnappte ich meine Stickgarne und überlegte ein paar hübsche Muster. Ich habe Stickgarn (Armband), Perlgarn (gewebtes Band) und Anchor Garn (Sterne) Verwendet.

Die Gestaltungsideen für die Schlüsselanhänger kannst Du ganz leicht für Gürtel oder Armbänder übernehmen.

Weitere Gestaltungsideen:

Die Anhänger kannst Du außerdem mit Webbändern, Bommelborte, Ösen, Schrägbändern und noch mehr verzieren und schmücken.

Symbole und Bilder

Sehr hübsch sehen auch zweilagigen Motive aus. Ein Spiel von Farbe und Formen. Die Schnittvorlage findest Du auch im Ebook.

Umknüpfen

Das Umknüpfen beispielsweise ist sehr effektvoll und geht so einfach. Sogar Kinder können mit Geduld (und einem dicken Garn) schöne Ergebnisse erzielen.

Herzliche Grüße und bis morgen!

Anita

 

Merken

Merken

Dir gefällt meine Idee? Teile sie gerne ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Jil | 10.09.2015

    Eine tolle Idee! Ich muss das Material endlich auch mal testen. Bisher kann ich es mir noch überhaupt nicht vorstellen. Das gilt es zu ändern 😉