Stoffe und Bastelbedarf in New York

, | 25.09.2015

Stoffläden USA New York
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Endlich komme ich dazu, Euch am Freutag von meinem großen lang ersehnten Urlaub zu erzählen. Drei Wochen waren wir in Übersee, um Familie und Freunde zu besuchen. In New York City begann die Reise. Von dort reisten wir über New Jersey und Virginia bis nach Ohio um schließlich im Lake Erie zu baden. Es war eine aufregende und ereignisreiche Zeit, die ich mit meiner 4 jährigen Maus erleben durfte.

Wird in den USA auch gehandarbeitet?

Eine provokative Frage. Doch ich war neugierig, sehr neugierig, wie der Handmade Markt in den USA ist. Noch bevor ich losflog, wusste ich, dass ich unbedingt ein paar Stoffgeschäfte und Bastel-Läden erkunden wollte. Klar, es stand nicht an oberster Stelle, doch wenn es sich ergeben sollte, wollte ich sehen was es auf dem amerikanischen Markt an Bastel- und Näh-Equipment gibt.

Namen wie „Riley Blake“, Robert Kaufmann, Martha Stewart und Birch Fabrics waberten durch meinen Kopf. Vorab konnte ich in der deutschsprachigen Blogosphäre kaum etwas über diy-Läden finden. Vielleicht habe ich auch nicht lang genug gesucht, jedenfalls war ich etwas enttäuscht und will mit diesem Artikel diese Lücke etwas füllen. Zum Glück konnte ich einige Läden entdecken – lach.

Kommt mit nach New York und in den Osten der USA!

Stoffe und Bastelbedarf in New York

Das spannende daran im Ausland einkaufen zu gehen, ist, wie unterschiedlich die jeweilige Kultur damit umgeht. In New York habe ich Einzelhandelsgeschäfte und auch Ketten entdeckt. Es gab für alle Materialien mindestens einen Shop, der Millionen Varianten und Ausführungen von einer Sache hatte, wie zum Beispiel Perlen und Knöpfe bei M[&]J Trimming.

Die Preise sind ganz unterschiedlich, vieles kostet ähnlich wie hier. Die DIY-Bücher (um die 25 $) sind extrem teuer und Magazine wie Mollie Makes unerschwinglich (24 $). Manche Dinge fand ich etwas günstiger als hier, insbesondere die Bastelmaterialien.

Andenken und Suchtmittel

Ein paar hübschen Mitbringseln konnte ich nicht widerstehen. Die Idee, dass der Quiltrahmen eventuell nicht in meinen Koffer passen würde, kam mir erst nach dem Einkauf. Doch ich hatte Glück, der Koffer war zu klein, ABER der Rucksack ließ sich in Form drücken.

Meine eingekauften Bastelmaterialien waren eigentlich recht übersichtlich, doch nachdem die Verwandtschaft sich mit 2 Dollar Tüten bei Michaels eingedeckt hat, und da unglaublich viele Sachen drin waren, sind noch einpaar hübsche Kleinigkeiten hinzu gekommen. Vor allem der Gummi-Lutscher (hört sich das jetzt komisch an?) hat es mir angetan!

Sehr lustig war die Aktion, als ich mit meinem Laternen Bastelbuch loszog, um Tonpapier und Transparentpapier zu kaufen. Ich ging zu Michaels, einer riesigen Kette, die unglaublich viele Materialien zum Basteln und Dekorieren hat. Trotzdem ging ich mit leeren Händen nach Hause, denn so etwas ordinäres, wie Tonpapier in mehr als 5 Farben DinA 2 groß oder Transparentpapier, GAB ES NICHT. Ich war schockiert. Wirklich!

Purl Soho – 459 Broome street, New york

Von Purl Soho hatte ich schon in Deutschland gelesen und gehört. Deren Blog ist wohl recht bekannt und so war Purl Soho unser erstes Ziel. Mich überraschte ein feiner hübscher Laden mit ausgewählten Patchwork Stoffen und vor allem Wolle. Vom Charme der natürliche Farben und Materialien, eher zurückhaltend und unprätentiös. Schöne Extras wie Schnittmuster und Nähsets erweiterten das Angebot, dass Ihr im Online Shop ganz ansehen könnt.

PS Fabrics – Chinatown, 359 Broadway, New York

Dieser Laden ist u-n-g-l-a-u-b-l-i-c-h! Von oben bis unten, von vorne nach hinten, von links nach rechts, einfach überall, ist er vollgestopft mit Stoffen, Kurzwaren, Knöpfen, Bändern, Borten, Leder, gegerbt, Kunstleder, Schneidematten und so weiter. Mich hat es schier umgehauen. Also wenn man dort nicht fündig wird, dann weiß ich auch nicht. Ich habe mir dort eine dezente DinA 3 große Schneidematte gegönnt und bin völlig geplättet wieder aus dem Laden gegangen. Ein absolutes MUSS für alle, die „das Besondere und Einzigartige suchen“. Ach ja, ohne Internetseite, aber – immerhin – Facebook.

M[&]J Trimming – 1008 Avenue of the Americas, New York

Bei M[&]J Trimming gibt es vor allem Kurzwaren und, wie der Name schon sagt, Verzierungen: Millionen an Knöpfen, Strasssteine, Glassteine, Bänder geflochten, gedreht, gehäkelt, Borten in ALLEN Farben und Varianten. Ich kann die gar nicht alle aufzählen so eine Pracht und Vielfalt erwartet einen. Also wenn Du Dein Hochzeitskleid planst, oder einfach Deine Sammlung an Verzierungen erweitern willst, bist Du hier genau richtig.

Perlen-Geschäft – direkt neben M[&]J Trimming

Gleich nebenan, leider habe ich vergessen mir den Namen auf zu schreiben, gibt es ein Perlen und Schmuck Geschäft. Ich kenne mich in diesem Diy-Bereich ja nicht so gut aus, aber auch da, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus, was es alles gibt. Diese Läden sind meistens 100-200m² groß und beherbergen eine Unzahl an Kleinigkeiten: Kettenverschlüsse, Ketten, Bänder, Perlen aus Holz, Glas, Metall, Plastik, klassisch, modern, mit Motiven, bunt, einfarbig usw.

Auf der Internetseite ny.racked.com findet ihr eine sehr gute Übersicht, welche Geschäfte es wo in Manhattan und Umgebung gibt.

Nächste Woche entführe ich Euch in die Welt der riesigen Kaufhaus Ketten des Näh- und Bastelbedarfs im Osten der USA.

Herzlichst,

Anita

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Anita | 28.09.2015

    Hallo liebe Melanie,

    danke! In welchen Läden warst Du denn einkaufen?

    Kommenden Freitag werde ich über einpaar der großen Einkaufsketten berichten, die in den ganzen USA zu finden sind: Michaels, JoAnn, Paper Source und Party Land. Kennst Du die auch?

    Liebe Grüße 😉 Anita