Bedruckbare Bügelfolie

Bügelfolie ist eine geniale Möglichkeit Fotos und Grafiken auf Stoff zu übertragen.

Kosmetiktasche aus SnapPap nähen
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Bedruckbare Bügelfolie – Transferfolie

Ich habe sie schon öfters verwendet, und festgestellt, dass sich nicht nur Stoff, sondern auch andere Hitzebeständige Materialien damit bestücken lassen. Natürlich sind beispielsweise Polyester, Seide und Wolle ungeeignet, weil sie der hohen Bügeltemperatur (Baumwolle) nicht standhalten.

Dies ist ein aus Stoff genähten Orden, den ich für meine Mama letztes Jahr zum Muttertag nähte. Auf hellem Stoff kommen die Farben besonders gut zur Geltung. Es gibt aber auch Folie, die für dunkle Stoffe bestens geeignet ist. Hier findest Du übrigens die kostenlose Druckvorlage dafür ♥

Das Spiel Snap mich habe ich mit einem Schriftzug geschmückt. Wichtig ist, dass Du das Foto bzw. die Schrift immer gespiegelt ausdruckst.

  • neue Textilien vor dem Bedrucken waschen
  • die Bügelfolie muss glatt aufliegen und sollte nicht geknickt werden
  • den Stoff 24 Stunden lang nach dem Aufbügeln nicht waschen
  • wasche sie bei 30°C auf der linken Seite, nicht in den Trockner
  • immer vorsichtig auf links bügeln, nicht auf dem Motiv, sonst kann es schmelzen

Die Kosmetiktasche habe ich mit Fotos geschmückt. Sie sind sehr detailliert geworden.

Drucke das Logo mit Deinem Tintenstrahldrucker auf die Folie. Der Schriftzug muss spiegelverkehrt sein, damit er nach dem Bügeln lesbar ist. Lass den Druck 30 Minuten trocknen, bevor Du ihn aufbügelst. Schneide ihn knapp am Bild entlang aus. Positioniere die Bastelvorlage bündig mit den Kanten auf der SnapPap.

Stich mit einer Stecknadeln in zwei markante Punkte der Schrift z.B. dort wo sich die Linien kreuzen. Nimm die Vorlage weg. Du siehst die zwei Einstichlöcher, die ich mit den Stecknadeln nochmal gekennzeichnet habe (rechtes Bild). Positioniere die Schrift genau auf der Markierung.

Bügle die Transferfolie auf die SnapPap. Stelle das Bügeleisen auf die Stufe 3 und presse es etwa 20 Sekunden auf den Untergrund. Achtung, lass es nicht zu lange liegen, sonst wird die SnapPap von der Hitze braun.

Je nach Größe des Bildes kann das Aufbügeln auch länger dauern.

Lass sie auskühlen. Danach ziehe die Folie sorgsam ab.

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Bügelbild!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Julius Neumann | 26.07.2017

    EIn Hinweis, wo es diese Folie zu kaufen gibt, wäre hilfreich.

    • Kommentar von Anita | 11.08.2017

      Hallo Julius,
      die Folie kannst Du u.a. bei Snaply.de kaufen.
      Viel Spass damit!
      Lg Anita

  • Kommentar von Anita | 14.04.2016

    Liebe Marion,

    Wenn Du ein Foto im PC hast, muss Du es mit einem Grafikprogramm spiegeln. Das kann sogar das kostenlose Grafikprogramm von Windows. Dort heißt der Befehl „vertikal spiegeln“. Dann das Foto auf die Transferfolie drucken und fertig ist Dein bügelbares Bild.

    Liebe Grüße,

    Anita

  • Kommentar von Abels,Marion | 14.04.2016

    Liebe Anita bin heute auf deinen Blog aufmerksam geworden der mir sehr gut gefäfft. Die Kosmetiktasche hat es mir besonders angetan . Ich verstehe aber nicht wie ich die Bilder oder Schriften spiegelverkehrt auf die Folie bekomme. Wenn du mir das mal erklären könntest wie man das macht, wäre ich dir sehr dankbar.
    Liebe Grüß Marion