Applizieren

Applikationen sind ein feine Art Genähtes Aufzupeppen und Aufzuhübschen!

Nähtipp Applizieren
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Tipps und Tricks

Ich appliziere wahnsinnig gerne, weil ich damit auf vielfältige Art tolle Stoffe miteinander kombinieren kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass es auch ein genialer Resteververwerter ist. Du kannst mit Applikationen Bilder Nähen, Wörter und Namen „schreiben“, Nähstücke personalisieren und verfeinern.

Gerne kannst Du Dir die kleine Anleitunge auch herunterladen!

Kostenloser Download

Bei den Reittier Pfauen habe ich die Dekorationen wie Augen und Schwanzfedern appliziert.

Merken

Auch Buchstaben lassen sich ganz einfach Nähen und machen jedes Nähstück zu einem unverwechselbaren Unikat. Wie Du insbesondere Buchstaben applizieren kannst, beschreibe ich in diesem Nähtipp.

Merken

Sogar ganze Häuser (zur Anleitung) lassen sich mit Applikationen entwerfen!

Na, neugierig geworden wie das geht? Los geht’s mit der kleinen Nähschule!

Merken

  • Stoffreste
  • Vliesofix
  • Stift
  • Schere
  • Bügeleisen
  • Nähmaschine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kommentar von Anita Gubser | 14.01.2018

    3D Applizieren geht auch folgendermassen: Stoffstück mit Klebe-Vlieseline doppeln, rechte Stoffseite innen sowie Vlieselineklebeseite innen. Muster seitenverkehrt zeichen, nun die gezeichneten Linien nachnähen. Jetzt bei der Vliseline einen Schnitt einfügen, und das Teil wenden. Kanten glatt streichen, jetzt hat man die Möglichkeit das motiv zu stopfen und somit einen 3 D Effekt zu erreichen.
    Einfach Motiv mit dem Bügeleisen an den Kanten bügeln. danach fertig ansteppen mit der Maschine.
    Gutes gelingen wünscht Anita

    • Kommentar von Anita | 15.01.2018

      Hallo Anita,
      vielen Dank für Deinen Tipp für 3 D Applikationen. Ich habe das auch schon ausprobiert und es macht wirklich Spass!
      Herzliche Grüße,
      Anita