2. Bloggeburtstag – hip hip Hurra

, , | 14.01.2016

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on Pinterest

Heute möchte ich mit Euch feiern! Ich habe mich in Schale geworfen, die Girlande wie ein Lasso geschwungen, die Korken knallen lassen und laut „HURRRRAAAAAAA!!!!“ geschrien. Zugegeben, das Ganze fand eher imganinär statt, doch dafür umso impulsiver.

Ich freue mich sehr, denn diesen Monat wird mein Blog zwei fantastische Jahre alt! YES!

Ode an die Bloggerei

Freud und Leid liegen beim Bloggen eng beieinander (zumindest bei mir).

Die Freude ist die Möglichkeit meine Ideenfürze mit der Welt zu teilen, sie zu inszenieren, im wahrsten Sinne des Wortes, sie ins rechte Licht zu rücken und das Kreativsein zu zelebrieren.

Das Leid sind die unzähligen Stunden der Blogpflege, der verlorenen, nicht abgespeicherten Wörter, die Texte bildeten, die wahrer Gehirnakrobatik entsprangen, um dann im Nichts zu entfleuchen, ungelesen und vernichtet.

Das Bloggen ist Lernen auf dem höchsten Niveau, Arbeit mit Herz und Hirn und die Leichtigkeit des körperlosen Raumes genannt Internet.

Bloggen ist Verbindung, Lesen, Zeitvertreib, stundenlanges sich treibenlassen, lachen, ernst sein, kommunizieren und fabrizieren. Bloggen ist ins Blaue hinein produzieren. Bloggen ist mühsam. Bloggen braucht Zeit.

Bloggen ist, ja was? Für Dich und für mich unverzichtbar geworden.

Meinen 2. Bloggeburtstag feiere ich ein bisschen kleiner, nicht ganz so bombastisch wie den ersten im letzten Jahr, doch etwas habe ich vom letzten wieder dabei: die Papiergirlande ♥ (DIY zum nachbasteln hier).

Hurra: -40% auf alle meine Anleitungen

Als kleines Dankeschön könnt Ihr alle meine Anleitungen bei makerist* bis Sonntagnacht fast zum halben Preis kaufen. Vor allem für die Faschingssüchtigen lohnt sich ein Blick auf das Schmetterlingskostüm!

Das Kleid Ella von Pattydoo

Ja, ich habe mich schick gemacht. Für Euch, für mich und für meinen Blog. Eigentlich hatte ich ein Weihnachtsoutfit im Doppelpack für mich und meine Maus mit dem Farbenmix Stoff nähen wollen…doch dann wurde es ein Januar-Feierei-Kleid.

Beim Jerseykleid Ella, das wirklich einfach zu nähen ist, habe ich mich für die Variante mit amerikanischem Ausschnitt und den süßen Puffärmeln entschieden. Zwischendurch hatte ich Angst, dass die Puffärmel meine breiten Schultern noch extra betonen würden, doch zum Glück ist das nicht der Fall. Und wenn doch, dann ist es ok so.

Der Sternestoff von Farbenmix ist einer der wenigen Musterstoffe, die mir auf Anhieb gefallen haben UND die ich sogar anziehen würde.

Gürtel und Armband

Den Gürtel und das Armband habe ich ruckzuck passend zum Kleid kreiert. Nächsten Dienstag zeige ich Euch wie einfach sich diese Accessoires aus (Kunst)Leder machen lassen, ganz ohne Nadel und Faden und perfekt abgestimmt auf Euer Kleid.

Was noch zu sagen wäre…

Das neue Jahr. Ihr kennt das sicherlich, da juckt es noch ein bisschen, dort muss nachgeschoben werden, der kleine Zeh will noch nicht so richtig hinein, und überhaupt, wer hat eigentlich den Winterschlaf abgeschafft?!

Das neue Jahr will erträumt, erlebt und erforscht werden. Wünsche können wahr werden und alles ist möglich und noch offen. Es [nbsp]ist genau diese Freiheit, die ich mir nicht nehmen möchte, nicht durch den Alltag und die Kleinigkeiten des Lebens.

Gleichzeitig brenne ich darauf den Blog und meine Arbeit feiner auszurichten. Vorgehensweisen, Arbeitsstile und Inhalte zu verändern, Neues auszuprobieren und Altes, eingestaubtes, rauswerfen. Dies Jahr, 2016, wird gut. Für mich. Mittlerweile kann ich nicht mehr ignorieren, auch wenn manche innere Stimmen das gerne wollen, dass ich von meinen kreativen Ideen leben kann. Dass ich dank meinem Mut meinen anderen, den positiven, inneren Stimme zu folgen, ein kleines „Frau-Scheiner-Universum“ aufgebaut habe. Klein und fein. Ich fühle mich darin wohl. So wie es ist. Meistens.

Manchmal möchte ich gerne über den inneren Kampf schreiben, den die Selbstständigkeit im besonderen, und das Leben im allgemeinen in mir auslöst. Denn ich denke, dass es vielen so geht und wir oft alleine vor uns hin grübeln. Doch dazu fehlt mir (noch) der Mut. Vielleicht muss es auch gar nicht sein.

Ja, so kann ich auch kucken

Ich habe viele Ideen für die nächsten Monate und freue mich sehr, dass Ihr mich ein Stück des Weges begleitet. Los geht’s, voll Karacho ins Ungewisse mit Vertauen und Freude im Herzen.

Ich wünsche Euch einen wunderbaren Tag!

Herzlichst, Anita

Ebook: Ella von Pattydoo

Stoff: BlackStars Jersey Farbenmix (Partnerlink)

Linkparty: Rums

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.